Löwe



Man kann die Löwe-Frau nicht erobern. Denn sie ist eine Frau, die genau weiß, was sie will und wie sie es bekommt. Sie wartet nicht ab, bis ein Mann sich um sie bemüht. Vielmehr richtet sie es so ein, daß der Auserwählte sie bemerkt und eine Chance findet, sich ihr zu nähern. Und sie schenkt ihm die Gunst, sie lieben zu dürfen. Doch das ist keine Arroganz. Sie ist nur einfach von sich überzeugt. Mehr noch von ihren inneren Werten als von ihren körperlichen Vorzügen. Infolgedessen hält sie den, der sich um sie bemüht, auch für einen besonderen Glückspilz. Sie sucht die ewige, vollkommene Liebe - keinen Partner nur für eine Nacht!

Und wer den Mut findet, sich mit einer Löwe-Frau einzulassen, wer es schafft, ihr Herz zu erobern, wird es sicherlich nicht bereuen. Denn sie versteht es, das Beste aus einem Mann herauszuholen, ihn immer wieder zu Höchstleistungen anzutreiben. Und das alles ohne spürbaren Druck, ohne ihn seiner Männlichkeit zu berauben. Er muß nur die Zeit und Geduld aufbringen, das einzusehen und sie kennenlernen zu wollen. Das ausgeprägte und gleichzeitig unerschütterliche Selbstwertgefühl ist ihre wahre Stärke. Doch nicht selten wird es auch zu ihrem eigentlichen Problem: Sie neigt dazu, sehr hohe Ansprüche zu stellen. So schnell ist ihr kein Mann gut genug. Und es braucht einiges, ihr imponieren zu können. Schließlich will sie sich für den Richtigen aufheben. So gibt es bei ihr keine sexuellen Spielereien, nur um die Neugierde zu befriedigen. Kein Ausprobieren, wer wohl am besten zu ihr passen könnte.

Sie sucht von Anfang an den Partner fürs Leben - und er soll der erste sein, der sie besitzen darf. Für dieses Ziel ist sie auch bereit, große Opfer zu bringen. Und manchmal geht sie sogar an ihrem Glück vorbei, weil keiner ihre Zustimmung findet. Er soll und muß ihr König sein - und träfe das auch nur für sein kraftvolles, betont männliches Aussehen zu. Der soziale Rang spielt für die Löwe-Frau nur eine untergeordnete Rolle. So kann sie einen Gärtner, einen Kraftfahrer oder auch einen Handwerker zu ihrem Partner erwählen. Hat sie aber mit 25 Jahren die gesuchte Idealgestalt nicht gefunden, wendet sie sich gerne jüngeren Männern zu. Und sie ist mit 40 noch die Frau, für die auch 18jährige schwärmen.

Bewunderung ist für die Löwe-Frau wie eine Droge. Bei der Liebe braucht sie deshalb viel Licht und eine Umgebung, die einen würdigen Rahmen für sie abgibt. Löwe-Frauen mögen es nicht, wenn man ihnen hastig die Bluse aufreißt. Denn das Ausziehen ist für sie ein Kunstwerk.

Die Löwe-Frau weiß, wie stark die Männer auf sie reagieren. Und auch beim Liebesakt versucht sie zu dominieren. Damit sich der Liebhaber selbst jetzt noch an ihrer Schönheit ergötzen kann, will sie oben liegen oder noch besser sitzen. Ihre bevorzugte erogene Zone ist der Rücken. Das Streicheln oder Kraulen zwischen Hals und Hüften ist für sie ungemein aufregend. Wer aber glaubt, die Löwe-Frau in den Griff zu bekommen, zähmen zu können, wird kläglich scheitern. Sie wird sich immer treu bleiben. Das bedeutet auch, daß sie, ihrer Natur folgend, sich mit nichts zufrieden gibt. Sie will immer mehr. Und wenn der Mann an ihrer Seite da nicht mithalten kann, sucht sie sich einen anderen.

Sie will die Größten und Besten unterwerfen. So sind ihre Phantasien eine Mischung aus unverhüllter, starker Erotik und Selbstbewunderung. Aber immer ein Machtspiel! Der Mann muß zuerst auf die Knie und sie küssen. Er muß ewige Treue schwören. Dann erst gibt auch sie sich ihrer Leidenschaft hin.

Dieses Horoskop an jemanden verschicken



Der Löwe-Mann ist das personifizierte Selbstbewußtsein: Sicherheit, Würde, ja sogar Anmut. Wo immer er auftaucht, steht er sofort im Mittelpunkt und nimmt gnädig als größte Selbstverständlichkeit hin, daß jede Frau ihm zu Füßen liegt. Das Merkwürdige dabei: Dieses starke Auftreten imponiert tatsächlich enorm. Er wirkt wie ein Magnet. Frauen wissen das. Andere Männer fragen oft verblüfft: "Wie macht er das bloß?" Ganz einfach: Er macht überhaupt nichts.

Ein Löwe-Mann ist immer und in jeder Situation überzeugt, unwiderstehlich zu wirken, etwas ganz Besonderes darzustellen. Egal, wie verfahren seine Lage ist, wie unattraktiv er auch sein mag. Läuft etwas nicht so, wie er es geplant hat, dann sucht er die Schuld niemals bei sich selbst, sondern selbstverständlich bei anderen.

Genau diese Einstellung macht ihn in Krisen zum Fels in der Brandung, zu einem Mann, an den man sich anlehnen kann. Da er immer das Gefühl hat, das Schicksal meine es besonders gut mit ihm, schreckt er auch vor höchsten Einsätzen nicht zurück. Verliebtheit ist bei ihm ein Dauerzustand. Seine ungewöhnliche Energie und Ausdauer im Bett machen ihn zum Athleten unter den Liebhabern. Doch bei allem Feuer verliert er nie seinen Kopf. Seine Leidenschaft weiß er zu kontrollieren. Nicht zuletzt wegen seiner permanenten Angst, plötzlich eingefangen und gezähmt zu werden.

Die Umgebung und der Liebesakt selbst müssen vor allem Stil haben, denn der Löwe-Mann liebt gerne luxuriös. Von seiner Partnerin erwartet er, daß sie alle Spielarten beherrscht. Sie soll nicht von sich aus die Initiative ergreifen - das könnte seinen Stolz verletzen - aber doch seine Wünsche erahnen und sich entsprechend verhalten. Er variiert Kraft und Tempo, bis er schließlich außer Kontrolle gerät und sie beinahe unter sich zermalmt. Unter sich, versteht sich. Der Löwe beherrscht die Szene, ist ganz Herr - auch beim Liebesspiel.

Es ist nicht einfach, seine ganze Aufmerksamkeit zu erringen. Denn er ist extrem wählerisch. Sie darf nicht einfach nur schön sein. Nicht selten läßt er sich bei der Wahl derart viel Zeit, daß die Dame seines Herzens, nähert er sich ihr endlich, bereits vergeben ist. Aufgrund solcher schlechten Erfahrungen finden sich besonders viele Egoisten unter den Löwe-Geborenen. Wer mit einem Löwe-Mann liiert ist, dem kann man nur raten, sorgsam auf seine Eigenheiten einzugehen. Nichts läßt seine Phantasie so wilde Sprünge vollführen wie eine Schönheit am Arm eines anderen Mannes. Er braucht eine gewisse Herausforderung, muß aber gleichzeitig von seinem Erfolg überzeugt sein. Im Bett muß sich seine Geliebte seinen herrischen Forderungen unterwerfen. Sie darf weder zu schweigsam noch zu zimperlich sein. Und sie muß deutlich machen, was ihr gefällt. Seine typische erogene Zone ist der Rücken, den sie nicht oft genug massieren, einreiben und mit Liebkosungen verwöhnen kann.

Dieses Horoskop an jemanden verschicken




Impressum Gästebuch